Die Wiesen-Flockenblume ist nicht ohne Grund auf den Deckeln unserer Honiggläser abgebildet

Wiesen-Flockenblumenwiese im Bienengarten der Bio-Honig Imkerei Oswald.

Die Wiesen-Flockenblume Centaurea jacea L. ist auf der Ökofläche, auf der wir unsere Bienenhaltung betreiben, eine bestandsbildende Bienenpflanze, die sich seit vielen Jahren sehr gut etabliert hat. Sie verträgt Trockenheit und Schafbeweidung sehr gut. Die horstbildende Pflanze treibt nach der Schafbeweidung sehr dicht und kräftig wieder aus. Sie hat relativ harte Stengel, die die Schafe gerne stehenlassen. Für die Bienen sind die schönen, rosafarbenen zahlreichen Blüten leicht zu finden und offenbar auch sehr attraktiv. Sie saugen offenbar Wiesen-Flockenblumennektar und sammeln davon reichlich blaßgelben Wiesen-Flockenblumen-Pollen. Die krautige Pflanze kann sehr lang blühen von Juli bis September.

 

Eine Öko-Blumenwiese mit rosa Blüten-
Ökologische Wiese mit Wiesen-Flockenblumen, Bienen sammeln Nektar für unseren guten regionalen Honig

Diese Blume erfüllt einen wichtigen Zweck, weil sie eine Trachtlücke ausfüllt, da zu dieser Zeit die Bienen leider oft hungern

Blumenwiese mit leuchtenden Blüten in Magenta.
Deutlich ist in der linken Hälfte des Bildes  eine unserer Honigbienen zu erkennen.
Echter Honig stammt von echten Bienen auf echten Blüten und nicht von der Honigindustrie (erkennbar am Label: Mischung aus EU- und Nicht-EU).
Echter Honig stammt von echten Bienen auf echten Blüten und nicht von der Honigindustrie. Nur wenn der genaue Standort der Bienenvölker, von denen der Honig stammt, bekannt ist, hat man echten Naturhonig in Händen. Wenn auf dem Etikett jedoch „Mischung Honig aus EG- und Nicht-EG-Ländern“ steht, handelt es sich um Industriehonig aus der Fabrik, der nur aussieht wie Honig, aber zu 75% nachweislich nicht von Blüten stammt.

Vielblütenhonige sind immer einseitigen Sortenhonigen vorzuziehen, das weiß eigentlich jeder Imker

Vielblütenhonige schmecken so phantastisch, weil sie eine echte Geschmacksexplosion hervorrufen. Biodiversität und intakte Lebensräume sind die Vorbedingung für diesen köstlichen Blumenhonig.

Die Aufschlüsselung der Abbildungen auf unseren Honigglasdeckeln

Deshalb sind auf unseren Honigglasdeckeln schon seit achtzehn Jahren (!) exemplarisch die wichtigsten Bienenpflanzen abgebildet:

  • Wiesen-Flockenblume, rosa, unten und links oben
  • Robinie, weiß, oben
  • Lavendel, blau, rechts unten
  • Palmkätzchen oder Salweide, mitte mit Stengel, teilweise überklebt
  • Löwenzahn, gelb, rechts oben
  • Apfel oder Obstblüte, weiß, mitte rechts
  • Klee, hellrosa, unten mitte
  • Sonnenblume, gelb, unten links
  • Haselnusskätzchen, links am Rand, auf Foto nicht sichtbar
Honig, ein Glas Blütenhonig mit dem gelben, hofeigenen Etikett von Imkerei Oswald und dem bunten Blütendeckel, der ein Aquarell von den wichtigsten Trachtpflanzen zeigt.
Vielblütenhonig schmeckt Kleinkindern, Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und älteren Menschen am Besten von allen Honigen. Es ist auch der gesundheitlich wertvollste Honig, den es gibt (nach Steiner).
Eine lederbraune Biene auf einer lilaffarbenen Blüte.
Die Form und Farbe der Blüte ist perfekt abgestimmt auf die Honigbiene.
Eine pollensammelnde Biene.
Am rechten Hinterbein der Pollensammlerin ist ein blaßgelbes Pollenpaket im Körbchen.
Die Farbigkeit einer ökologischen Naturwiese steht den Pflanzen aus tropischen Gefilden nicht unbedingt nach, wenn es die Wetter- und Lichtverhältnisse zulassen. Dieses Foto wurde von mir um 12:00 Uhr Mittags aufgenommen, in der Zeit größter Lichtintensität.
Die Farbigkeit einer ökologischen Naturwiese steht den Pflanzen aus tropischen Gefilden nicht unbedingt nach, wenn es die Wetter- und Lichtverhältnisse zulassen. Dieses Foto wurde von mir um 12:00 Uhr Mittags aufgenommen, in der Zeit größter Lichtintensität.
Wiesen-Flockenblume in der Wiese im Bienengarten der Bio-Honig Imkerei Oswald.
Wiesen-Flockenblume Centaurea jacea L. auf dem Tagwerk / Biokreis Öko-Bienenhof der Oswalds

https://facebook.com/imkerei.oswald

Hier gibts den guten Vielblütenhonig in begrenzter Menge zu erwerben: https://imkerei-oswald.de/shop/naturhonig-biohonig-kaufen-oswald/

 

Löwenzahnhonig 2016: Heute beginnt die lang erwartete Löwenzahnblüte

Zwei gelbe Taraxacum Blüten und eine Nektarsammlerin, die Nektar für leckeren Biohonig sammelt.

Löwenhahnhonig 2016 ist eine Seltenheit geworden

Nachdem sich die Bienen vom anstrengenden Winter hierzulande durch Beflug der schönen Palmkätzchen der Weidenblüte gestärkt und auch geheilt haben, haben sie jetzt genug Kraft für die wohl wichtigste Trachtpflanze des Jahres, den phantastischen Löwenzahn.

Eine Honigbiene auf einer Löwenzahnblüte beim Nektartrinken
Eine Honigbiene auf einer Löwenzahnblüte beim Nektartrinken

Der Löwenzahn ist eine Speicherpflanze

Die Löwenzahnpflanze ist eine üppig blühende Speicherpflanze, die jeden noch so kleinen Sonnenstrahl bzw. Sonnenenergie in ihrer Pfahlwurzel speichern kann. Deshalb kann sie sehr schnell blühen, bevor allen anderen Wiesenkräutern.

Bienenvolk inmitten von blühendem Löwenzahn im Bienengarten der Imkerei Oswald April 2016
Bienenvolk inmitten von blühendem Löwenzahn im Bienengarten der Imkerei Oswald April 2016

Die Löwenzahnwurzel ist eßbar

Die Wurzel ist auch eßbar, nicht nur die Blätter und die Blüten. Die Blüten wurden früher mit Zucker zu einem Löwenzahnsirup eingekocht, da Löwenzahnhonig meist unerschwinglich und schwer zu bekommen war (wie auch heute noch).

Ökologischer Waldrand mit einer dichten Schlehenhecke und davor eine ungedüngte Naturwiese mit Löwenzahnblüte
Ökologischer Waldrand mit einer dichten Schlehenhecke und davor eine ungedüngte Naturwiese mit Löwenzahnblüte

Heimkehrende Bienen sind goldgelb bepudert

Honigbienchen, die vom Löwenzahnbeflug heimkehreren, sind am ganzen Körper goldgelb bepudert, die fleißigen Bienen können auf der üppigen Blüte förmlich ein Pollenbad nehmen.

Heimkehrende Bienen tragen an Ihren Beinpaaren bunte Pollenpakete in kleinen Körbchen. Bild Imkerei Oswlad April 2016
Heimkehrende Bienen tragen an Ihren Beinpaaren bunte Pollenpakete in kleinen Körbchen. Bild Imkerei Oswlad April 2016

Bitte nicht abmähen, sondern blühen lassen

Bitte Löwenzahn nicht abmähen, sondern blühen lassen. Erst wenn die weißen Schirme sich zeigen, kann man abmähen. Vor allem aber nicht mähen, wärend Bienen auf den Blüten sitzen, denn das wäre frevelhafter Bienenmord, denn die Bienen können die Gefahr von rotierenden Maschinen nicht schnell genug warnehmen und flüchten, da sie so emsig mit dem anstrengenden Pollensammeln und Bestäuben beschäftigt sind. Damit es Löwenzahnhonig 2016 geben kann.

Die Schlehenhecke ist ein herausragend wichtiges Element der Mitteleuropäischen Kulturlandschaft. Sie bietet unzähligen Lebewesen Schutz, schützt auch den Wald vor Austrocknung (Borkenkäfer!), und sorgt auch für Nistplätze für die Vögel und Nahrung für Schmetterlinge und alle Bienenarten. Darüberhinaus ist Schlehensaft eines der besten Gesundheitselixiere, das es gibt. Foto: Waldbienenstand bei Pfeffenhausen
Die Schlehenhecke ist ein herausragend wichtiges Element der Mitteleuropäischen Kulturlandschaft. Sie bietet unzähligen Lebewesen Schutz, schützt auch den Wald vor Austrocknung (Borkenkäfer!), und sorgt auch für Nistplätze für die Vögel und Nahrung für Schmetterlinge und alle Bienenarten. Darüberhinaus ist Schlehensaft eines der besten Gesundheitselixiere, das es gibt. Foto: Waldbienenstand bei Pfeffenhausen

Beweidung statt Gift und Gülle

Wer meint, er hätte zuviel Löwenzahn in seiner Wiese, irrt sich. Löwenzahn ist eine hervorragende, energiereiche und gesunde Weidepflanze für Schafe und Milchvieh. Sie ist ein Appetitanreger für das Weidevieh, sodass diese mit viel mehr Appetit fressen.

Blühender Löwenzahn auf einer Weidefläche im Isar-Hügelland; Imkerei Oswald, www.imkerei-oswald.de
Blühender Löwenzahn auf einer Weidefläche im Isar-Hügelland; Imkerei Oswald, www.imkerei-oswald.de
Kirschblüte von der Wald- bzw. Vogelkirsche am Waldsaum mit alten Eichen, ein intaktes Biotop und eine Pflanzengesellschaft, die typisch für das Isar-Hügelland ist.
Kirschblüte von der Wald- bzw. Vogelkirsche am Waldsaum mit alten Eichen, ein intaktes Biotop und eine Pflanzengesellschaft, die typisch für das Isar-Hügelland ist.
Wohl jenen Honigbienenvölkern, in deren Umkreis Löwenzahn noch blühen darf. Löwenzahn wird seit Jahrzehnten von der staatlichen Landwirtschaftsberatung zu Unrecht als Platzräuber im Grünland verunglimpft, was ich selbst bezeugen kann, da ich zwischen 1994 und 1996 eine landwirtschaftliche Ausbildung als Quereinsteiger absolviert habe.
Wohl jenen Honigbienenvölkern, in deren Umkreis Löwenzahn noch blühen darf. Löwenzahn wird seit Jahrzehnten von der staatlichen Landwirtschaftsberatung zu Unrecht als Platzräuber im Grünland verunglimpft, was ich selbst bezeugen kann, da ich zwischen 1994 und 1996 eine landwirtschaftliche Ausbildung als Quereinsteiger absolviert habe.
Honigwabe bzw. Pollenwabe mit Löwenzahnpollen und frisch eingetragenem Löwenzahnnektar
Honigwabe bzw. Pollenwabe mit Löwenzahnpollen und frisch eingetragenem Löwenzahnnektar
Eines unserer fleißigen Bienenvölker im Trachtflug auf den Löwenzahn. Imkerei Oswald imkerei-oswald.de
Eines unserer fleißigen Bienenvölker im Trachtflug auf den Löwenzahn. Imkerei Oswald imkerei-oswald.de

Link zu Imkerei Oswald ´s FB Fanseite: http://facebook.com/imkerei.oswald

 

Bilder von der Löwenzahnblüte Mai 2015 am Bienenhof der Imkerei Oswald

Eine Bienenwiese im Frühling präsentiert sich in frischem Grün und Gelb.
Löwenzahnhonig schmeckt und wirkt intensiver als jeder andere Honig.
Löwenzahnhonig schmeckt und wirkt intensiver als jeder andere Honig.
Bienenfreundliche Mähweide mit großem Kräuterreichtum, die ganzjährig von unseren eigenen Bienen beflogen wird
Bienenfreundliche Mähweide mit großem Kräuterreichtum, die ganzjährig von unseren eigenen Bienen beflogen wird
Diese Pflanze ist eine echte Verwandlungskünstlerin
Diese Pflanze ist eine echte Verwandlungskünstlerin
Um Löwenzahnhonig ernten zu können, ist großes Geschick bei der Völkerführung und vor allem Schnelligkeit gefragt. Bereits im Februar oder März müssen die Bienenvölker vorbereitet werden
Um Löwenzahnhonig ernten zu können, ist großes Geschick bei der Völkerführung und vor allem Schnelligkeit gefragt. Bereits im Februar oder März müssen die Bienenvölker vorbereitet werden

Brombeerhonig & Brombeeren Imkerei Oswald Bienenhof

Imker Honig; Waldbienen von Imker Oswald in der Holledau.

Die wilde Brombeere ist ein Charakteristikum des IsarHügellandes. Wenn die Frühlingsblüher Löwenzahn, Obstblüte und Raps verblüht sind , kommt Weißdorn, Himbeere und Robinie. Diese sind aber in zu geringer Menge vorhanden, als dass sie eine nennenswerte Gewichtszunahme der Völker bewirken können. Dann folgt die Brombeere, die normalerweise die bodendeckende Strauchschicht in den hier üblichen Fichtenmischwäldern bildet. Allerdings leidet die Brombeere zunehmend unter Trockenheit. Ist das wegen des Klimawandels (kurze Starkregen, die schnell wieder abfließen), wegen sinkender Grundwasserpegel, oder deshalb, weil sowohl die privaten Waldbesitzer als auch die Staatsforsten systematisch die Bewirtschaftungsintensität im Zuge steigender Brennholz- und Bauholzpreise erhöht haben, und dadurch sich die Grundwasserspeicherfunktion des Waldes verschlechtert hat? Wie dem auch sei, 2014 war das erste Jahr in achtzehn Jahren, wo es keinen Brombeerhonig mehr gab. Nachfolgend Bilder von den Früchten der Waldbrombeere um den Bienenstand.  Die Anwesenheit der Honigbienen bringt reicheren Fruchtansatz, schönere und vor allem süssere Früchte.

imkerei-oswald.de Bienenstand, eingerhamt von einer Hecke aus wilden Brombeeren, deren Früchte jetzt reifen
imkerei-oswald.de Bienenstand, eingerhamt von einer Hecke aus wilden Brombeeren, deren Früchte jetzt reifen
Die Brombeeren reifen nach und nach, und zeigen dies schön durch ihre Farbe an
Die Brombeeren reifen nach und nach, und zeigen dies schön durch ihre Farbe an
Schöne Farbkombination aus Rot, Grün, und Schwarz
Schöne Farbkombination aus Rot, Grün, und Schwarz
Mit Honig ein Gedicht
Mit Honig ein Gedicht
Bis das letzte Bienenvolk versorgt war, ist bereits der Mond aufgegangen. Imker wissen, wovon ich spreche. Im Spätsommer scheint einem die Zeit davonzulaufen "like wild horses running over a hill"
Bis das letzte Bienenvolk versorgt war, ist bereits der Mond aufgegangen. Imker wissen, wovon ich spreche. Im Spätsommer scheint einem die Zeit davonzulaufen „like wild horses running over a hill“

Auf der Bienenkräuterweide blüht der blauviolette Wiesen-Salbei (Salvia pratensis L.)

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA Heute, am 21. Mai 2014 blüht der Wiesen-Salbei. Ich habe bis jetzt nur Hummeln auf den Blüten gesehen. Waren die Honigbienen schon vor ihnen da?  Die Blätter des Wiesen-Salbei verwende ich geschnitten als Wildsalat auf Pasta mit Zitronensaft und Olivenöl. Für die Honigernte hat zwar der Wiesen-Salbei keine große Bedeutung, wohl aber als wichtiger Baustein im Artengefüge der Mähweide. In den Drogerien gibt es Salbeibonbons mit Waldhonig zu kaufen. Wiesensalbei hat die „Chrüterkraft (schwyzerdüütsch)…

Ungewöhnlicher Besuch am Bienenstand

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Wärend ich an den Bienenvölkern mit der Einwinterung beschäftigt war, und mich ganz auf die Bienen konzentrierte, wurde es langsam Dunkel, weshalb ich mich sehr beeilen mußte, um vor Einbruch der Dunkelheit fertig zu werden. Plötzlich fühlte ich die Anwesenheit einer unbekannten Gefahr, drehte mich um, und starrte verwundert in. 12 Augenpaare, die mich regungslos anstarrten. Es waren wieder die Hochlandrinder. Sie kamen auf leisen Sohlen, aus Neugier, um zu sehen, was los ist. Am Bienenstand gibt es auch Rauch, das ist natürlich interessant. Die behörnten Gäste wissen anscheinend instinktiv, daß von den Honigbienen keine Gefahr ausgeht, sondern daß die Honigbienen für einen kräuterreichen, artenreichen Wiesenbestand sorgen, durch Ihre Bestäubung. Eine Honigbiene von imkerei-oswald.de bestäubt ca. 4000 Blüten pro Sommertag. Der Wert der Blütenbestäubung liegt derzeit bei 0,1 Cent pro Blüte, so dass die Wertschöpfung einer einzigen Biene für die Öffentlichkeit und den Staat bei 4 € pro Tag liegen kann. Derzeit erhalten die Imker Deutschland für diese Leistung ihrer Bienen keinerlei Ausgleich für die erschwerten Bedingungen, bis auf ganz wenige Ausnahmen im Intensivobstbau. Euer Hans Georg Oswald, Imkermeister

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA